Lorenzo Salvá Peralta

Lorenzo Salvá Peralta wurde 1990 in Madrid (Spanien) geboren. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er im Alter von acht Jahren am “Conservatorio Padre Antonio Soler” in San Lorenzo de El Escorial bei Jorge Gil.
Anschließend absolvierte er sein Bachelorstudium von 2008 bis 2012 am “Conservatorio Superior de Música de Salamanca” bei Carmelo Molina, abgeschlossen mit Suma cum Laude und einer besonderen Auszeichnung für den Studienabschluss (Premio Especial Fin de Carrera).
2011 gewann er die Praktikantenstelle des Orquesta Sinfónica de Castilla y León (OSCyL) und war auch Mitglied des Jungen Orchesters und Chors der Provinz Madrid (JORCAM).

Sein Studium setzte er weiterhin in der Klasse Prof. Jörg Widmann und später in der Klasse Prof. Kilian Herold an der Musikhochschule Freiburg fort.
2014 bekam er das Stipendium der Helene Rosenberg-Stiftung und gewann den zweiten Preis der Gesellschaft zur Förderung der Hochschule für Musik Freiburg. 2015 schloss er das Studium mit Auszeichnungen ab.

Als Aushilfe spielt er u.a. im Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo (OPMC), Kammerorchester I TEMPI (Basel), Orchestre Hexagone (Paris), Philharmonie Baden-Baden, Orchestre Philharmonique de Strasbourg (OPS), Ochestre Musique des Lumières, …
Lorenzo ist seit 2017 Mitglied der „Holst Sinfonietta“, die sich in der Musik des XX. Jahrhundert spezialisiert hat.
Der Klarinettist tritt regelmäßig als Kammermusikpartner in Frankreich und Deutschland auf, und unterrichtet sein Fach an mehreren Schulen Deutschlands und Frankreichs.

Foto: Anke Nevermann

Translate »